Soziale Herzen e.V. "Herz statt Kommerz"

Geschichte

Auf unsere Geschichte sind wir stolz.

 


 

Chronik

 

Im September 2008 beschlossen wir einen gemeinnützigen Verein zu gründen, in dem das Menschliche und Soziale im Vordergrund stehen soll.

Am 18. Oktober 2008 fand die Gründungsversammlung der „Soziale Herzen“ statt.

Seit unserer Gründung erfuhren wir sehr viel Zuspruch von hilfebedürftigen Menschen, die wir aus dem Vereinsnetzwerk kennen. Sogar in Bayern und Sachsen werden Spenden für unseren Verein gesammelt, weil der Verein Soziale Herzen e.V. durch seine Arbeit überzeugt.

 

Im Januar 2009 wurde unser Verein im Vereinsregister beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg ins Register aufgenommen und trägt seit dem den Namen „Soziale Herzen e.V.“ 

Nach zahlreichen Änderungen unser Vereinssatzung, die von Amtswegen geändert werden mussten, haben wir die Gemeinnützigkeit, daraus folgend Steuerbefreiung nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG, beim Finanzamt für Körperschaften 1 Berlin beantragt. und am 22.05.2009 amtlich zugesprochen bekommen. Somit sind wir berechtigt Zuwendungsbescheinigungen, im Sinne von § 10 b EStG, § 9 Abs. 1 Nr. 2 KStG und § 9 Nr. 5 GewStG, für unsere Spender auszustellen.

Nach längeren Gesprächen mit der HOWOGE haben wir am 03. August 2009 unsere 1. Begegnungsstätte / Ausgabestelle für bedürftige Familien, Jugendliche & Senioren in der Albert-Hößler-Straße 10 in Berlin-Lichtenberg eröffnet.

 

Ein besonderes Highlight für unseren Verein, war die Nikolausfeier 2009 für unsere jüngsten Mitbürger! Trotzt eines Sonntags haben unsere fleißigen Helfer für große Kinderaugen gesorgt. In solchen Momenten bekommen wir den besonderen Dank der Bedürftigen zu spüren. „Wir tun es sehr gern!“

 

Im Laufe der Zeit haben sich bis Januar 2010 viele hundert bedürftige Menschen bei uns registrieren lassen, um Anspruch auf zusätzlicher Hilfe zu ihrem geringen Bezügen zu bekommen. Des Weiteren wollten wir auf Initiative und Unterstützung der „HOWOGE“ ein „Soziales Netzwerk“ zusammen mit anderen gemeinnützigen Körperschaften gründen. Aus diesem Grund hat  uns die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH  größere Räume für unsere Bedürftigen und unserer Jugendaktivitäten zu Verfügen stellen.

 

Nach zahlreichen Gesprächen mit der HOWOGE fand am 30. März 2010 die Schlüsselübergabe für unser neues Objekt (Kinder- und Jugendzentrum FAS) statt. Auf unserer Pinnwand finden Sie auch die dazugehörigen Einträge.

 

Am 25. Mai 2011 eröffneten wir unsere dritte Begegnungsstätte in  der Wönnichstraße 49 in 10317 Berlin-Lichtenberg

 

Begegnungsstätten 4 & 5:

 

Aus Überzeugung von der Zuverlässigkeit unserer Arbeit und unseres Engagements bot uns die „HOWOGE“ im November 2012 ein weiteres Objekt an, welches wir dankend angenommen hatten. Am 13. Dezember 2012 eröffneten wir, nach erforderlichen Renovierungsarbeiten, in der Alt-Friedrichsfelde 9A in 10315 Berlin-Lichtenberg eine große Begegnungsstätte für bedürftige Erwachsene und einen kleinen Laden nur für bedürftige Kinder.   



 
Soziale Herzen e.V.  |  soziale-herzen@sozialeherzen.de Telefon 030 / 34 34 99 86 FAS* FreizeitAktivitäten nach der Schule